• mandoki.net

Thank You

Vor 35 Jahren gelang mir gemeinsam mit meinem Freund aus Konservatoriumszeiten Laszlo Bencker und dem jungen Trickfilm-Zeichner Gabor Csupodie Flucht aus der Diktatur in die Freiheit. Gabor ging nach Hollywood, baute dort eines der größten Zeichentrickfilmstudios auf und gestaltete Welterfolge wie The Simpsons, The Rugrats, Duckman oder The Real Monsters. Mit Laszlo spielen wir immer noch täglich zusammen.

More »

Den Idealismus unserer Teenagertage, die Träume und Visionen, die Musik und Kunst haben wir in unseren Herzen mitgenommen und fühlen uns bis heute verpflichtet, diese auch zu leben.

Mehr als je zuvor spüre ich eine tiefe Dankbarkeit, dass ich in Deutschland eine neue Heimat gefunden habe und auch das Glück, durch die Musik meine Teenagerträume, die noch ohne Tageszwänge entstanden, leben zu dürfen und Realität werden zu lassen. Die Entscheidung, in Deutschland zu bleiben war rein emotionaler Natur, denn durch die Freundlichkeit der ersten Begegnungen, hatte ich das Land, die Kultur und die Menschen schnell in mein Herz geschlossen.

Natürlich spielte ich als Musiker inhaltlich nicht immer das, wonach mein Künstler-Herz strebte. Aber auch die Zeit als “Popstar” hatte ihr Gutes, brachte lehrreiche Begegnungen, verschloss einige Türen und öffnete andere und so entstanden auch Freundschaften fürs Leben.

Ich hatte das große Privileg, als Songschreiber und Produzent das Vertrauen herausragender Künstler genießen zu dürfen. So schrieb ich anfangs Songs z.B. für Jennifer Rush und AmiiStewart, die ich auch produzierte, schuf mit Joshua Kadison ein wunderbares “Americana”-Album und hatte die Ehre, mit Lionel Richie zu komponieren und zu produzieren. Die Arbeit mit ChakaKhan oder den Temptationsentführte mich in die emotionale Welt von Motown, mit Toto in den Rock und mit den Brecker Brothers und Al Di Meola in den Jazz, um nur einige wenige Beispiele zu nennen.

So schön es ist, mit erfolgreichen Künstlern zu arbeiten, die Königsdisziplin bleibt die erfolgreiche Gestaltung von Debütalben.Ich bin sehr froh, dass uns in diesem Bereich auch einige Treffer gelungen sind, wie etwa das 6-fach Platin-Debütalbum der NoAngels. Unsere Studios, ein Traum für jeden Musiker, in denen wir unsere Visionen ohne technische Limits umsetzen können, waren nichtnur Kreativtempel für die Musikbranche, sondern auch für die Filmindustrie von Bavaria bis Hollywood. Neben dem Titelsong für den erfolgreichsten TV-Export Deutschlands, bin ich besonders dankbar für die vielen spannenden und ambitionierten Kino-Produktionenals Musical Directorfür Disney -von “Mulan” über “Atlantis” bis zur Arbeit mit Phil Collins am Grammy-und Oscarprämierten “Tarzan” und “Bärenbrüder” oder auch Elton John’s “Road ToEldorado” für Dreamworks.

Der kreative Geist der 70er, als die Künstler neben individueller Virtuosität im musikalischen Ausdruck nach uneingeschränkter Individualität und Freiheit strebten, hatte in mir eine lebenslange Leidenschaft nach gesellschaftspolitisch relevanter Musikmit künstlerischem Anspruch entfacht. Als mir nach unserer abenteuerlichen Flucht im Zentrallager für Asylbewerber die Frage gestellt wurde, was ich denn hier machen möchte, antwortete ich, dass ich in den Westen gekommen bin, um mit meinen Idolen und musikalischen Heroes, wie z.B. Ian Anderson von Jethro Tull und Jack Bruce von Cream gemeinsam zu musizieren.

Thank You – Songtext

It’s been a dark long, long hard year
But now it’s cold and snowing in my heart
Hey, look outside, time is lost and gone
End everything has been said and done

More »

But I thank you all for being there for me
And I wish that I had more of me to share
I cherish all that I was blind to see
At least now I can show how much I care

And this time of the year with Christmas in the air
I do what I can do, I say thank you
This time of the year there’s joy for everyone
I do what I can do and say thank you

Songs written by the lines on my face
In wrong times, at the wrong place
While chasing chances, days got old and long
My time’s growing tired, what went wrong

But this time of the year with Christmas in the air
I do what I can do I say thank you
And this time of the year there’s joy for everyone
I do what I can do, just say thank you

And now at the end of the year when it’s warm by the fire
What else left to do but say thank you
And this time of the year on my way back home
Cause nothing left to do but say thank you

Our life change like the weather
Some songs to forget, but this song is forever

But this time of the year with Christmas in the air
I do what I can do I say thank you
And this time of the year there’s joy for everyone
I do what I can do, just say thank you

And now at the end of the year when it’s warm by the fire
What else left to do but say thank you
Let’s get the old wheels rolling on my way back home…
… And say thank you
… Thank you

15 Years of Man Doki Soulmates

Die Musik der 70er definierte abseits des künstlerischen Format zwanges die Balance von Form und Inhalt durch von Idealismus geprägte individuelle musikalische Antworten auf die Fragen der Zeit.

More »

Der kreative Geist dieser Ära, als die Künstler neben individueller Virtuosität im musikalischen Ausdruck nach uneingeschränkter Individualität und Freiheit strebten, hat eine lebenslange Leidenschaft entfacht, durch die nicht nur unzählige musikalische Karrieren, sondern eine ganze Generation – unter anderem auch die der heutigen Entscheidungsträger und Opinionleader unserer Gesellschaft – geprägt wurden.

Genau dieser Idealismus und die Spielfreude zeichnen die um Leslie Mandoki versammelten Legenden der Rock- und Jazzmusik aus. Hierzu gehört selbstredend auch die Pflege von traditionellen Produktionstechniken. Musiker kommen zusammen, reden „über Gott und die Welt“ und machen dann gemeinsam Musik. Das Ganze findet in Mandoki’s Studios, in bester akustischer Umgebung, statt. Wo mit den feinsten Mikrofonen auf Analog – Bänder aufgenommen wird und all dies zusammen macht letztlich auch die Wärme und Nähe im Sound von Man Doki Soulmates aus.

Über die Jahre entwickelten sich zwischen den Musikern echte Freundschaften und so wurde aus dem, was auf den ersten Blick wie ein MultiArtist Allstar Projekt aussieht, inzwischen eine „echte Band“ – nur mit dem Unterschied, dass sich das Line-up wie das Who-Is-Who der Rock – und Jazzgeschichte liest.

Von Zeit zu Zeit kamen die Musiker, der in den 90er Jahren entstandenen ManDoki Gruppe, in Leslie’s Studios in Tutzing am Starnberger See immer wieder zusammen, um gemeinsam ihre musikalische Vision von handgemachter und wie sie sagen „relevanter“ Popmusik mit dem Idealismus der 70er Jahre aufzunehmen und gleichzeitig Antworten auf die Fragen von Morgen zu finden.

Man wohnte eine Zeit lang im Studio oder bei den Mandokis zu Hause, lachte, debattierte, kochte, aß und trank zusammen. Vor allem aber gingen alle ihrer größten Leidenschaft nach, dem gemeinsamen Musik machen.

Als konsequente Fortsetzung entstand im vergangenen Jahr das fünfte Studio Album “Aquarelle”, ein Konzeptalbum über die Fragilität von Künstlerseelen und die Reflektion gesellschaftlicher Veränderungen, ein beständiges, konstantes musikalisches Statement in einer Zeit der radikalen Veränderungen.

Passend zur besinnlichen Zeit des zu Ende gehenden Jahres möchte die musikalische Wertegemeinschaft um Leslie Mandoki ihren Lieben, ihren Fans und allen Zuschauern einfach einmal „Danke“ sagen … … mit dem neuen Man Doki SoulMates Song „THANK YOU“.

Artistlist

Leslie Mandoki und Laszlo Bencker
mit
Ian Anderson (Jethro Tull), Jack Bruce (Cream), David Clayton-Thomas (Blood, Sweat & Tears), Chris Thompson (Manfred Mann’s Earth Band), Bobby Kimball (Toto), Eric Burdon (The Animals / War)

More »

Peter Maffay, Chaka Khan, Nick v. Eede (Cutting Crew), Nik Kershaw, Steve Lukather, Al Di Meola, Mike Stern, Steve Khan, Till Brönner, Randy Brecker, Bill Evans, John Helliwell, Victor Bailey, Pino Palladino, Anthony Jackson

Credits

All Songs written by Leslie Mandoki & Laszlo Bencker published by Red-Rock Music produced by Leslie Mandoki for Red-Rock Production recorded and mixed at Park Studios, Tutzing

More »

  1. Thank You
    taken from the album “Thank You”
    vocals: Chris, Bobby, Tony, Leslie
    solos: John, Till
  2. Let The Music Show You The Way
    taken from the album “People In Room Nr. 8″
    vocals: Ian, Joshua, Jack, David, Bobby, Leslie solos: Ian, Luke
  3. After The Flood
    taken from the album “Aquarelle”
    vocals: Chris, Bobby, Leslie
  4. Daydream
    taken from the album “Soulmates”
    vocals: Peter, Bobby, Jack, Ian, Leslie
    solos: Bill
  5. Light In The Dark
    taken from the album “Out Of Key…With The Time”
    vocals: Leslie
    solos: Bill
  6. A Dreamer’s Not A Fool
    taken from the album “Soulmates”
    vocals: Ian, Jack, Bobby, Leslie
    solos: Ian, Jack, Pino, Laszlo, Leslie
  7. Last Day Of Summer
    taken from the album “Soulmates”
    vocals: Leslie
  8. More Life To Live
    taken from the album “Aquarelle”
    vocals: Eric, Nick, Chris, Leslie
  9. On And On
    taken from the album “People In Room Nr. 8″
    vocals: Jack, Nik, Bobby, Leslie
    solos: Ian, Steve
  10. Why Don’t You Stop
    taken from the album “People”
    vocals: David, Bobby
    solos: Steve
  11. With Tears In My Eyes
    taken from the album “Out Of Key…With The Time”
    vocals: Leslie
  12. Never Give In
    taken from the album “People In Room Nr. 8″
    vocals: Jack, Peter, Bobby
    solos: Ian, Luke
  13. Hold On To Your Dreams
    taken from the album “People”
    vocals: Ian, David, Bobby, Jack, Leslie
    solos: Ian
  14. Legend
    taken from the album “Aquarelle”
    vocals: Bobby, Nick, Leslie
    solos: A
  15. Highest Hopes And Darkest Fears
    taken from the album “Soulmates”
    vocals: David, Chris
    solos: Michael, Randy, Steve
  16. Move On
    taken from the album “Aquarelle”
    vocals: Leslie
    solos: Till, Randy
  17. I Lost My Heart In China
    taken from the album “Soulmates”
    vocals: Bobby, Leslie
    solos: Luke

Studio Alben

Social Media